RADIALVENTILATOR – BLOWER ODER FAN IM INDUSTRIELLEN MASSSTAB

 

Radialventilator

Luft, Gase oder Aerosole fördern – Industrieventilatoren und Lufttechnik vom Profi

Radialventilatoren für die lufttechnische Anwendung

Radialventilatoren von Ferrari decken ein weites Einsatzgebiet und Leistungsspektrum ab. Unsere Radialgebläse und Ventilatoren sind in Standardausführungen mit Laufraddurchmessern von 180 mm bis 2.400 mm erhältlich und kommen in diversen Anwendungen zum Einsatz, darunter Lüftung, Trocknung, Luftreinigung und Kühlung. Sowohl Kunststoff als auch Stahl werden in Sonderlösungen angeboten, um spezifische Anforderungen zu erfüllen, die über unser Standardsortiment hinausgehen.

Ferrari fertigt Ventilatoren mit höchster Präzision und Liebe zu den Details. Die Lüfter, Gebläse oder Ventilatoren sind sowohl für niedrige als auch extrem hohe Medientemperaturen (bis zu 750 °C) geeignet. Unsere Radialventilatoren zeichnen sich durch ihre bemerkenswerte Langlebigkeit und ihren ausgezeichneten Wirkungsgrad aus. Wir sind flexibel und passen unsere Ventilatoren, Lüfte und Gebläse gerne an die individuellen Anforderungen unserer Kunden an, sei es durch maßgeschneiderte Laufraddurchmesser, spezifische Antriebsarten oder die Verwendung von Materialien wie Stahl oder Kunststoff für Schaufeln und Gehäuse.

Maßgeschneidert für Ihre Bedürfnisse

Ventilator konfigurieren

Auf der Suche nach dem passenden Ventilator? Wir konfigurieren Ihren individuellen Industrieventilator!

Radialventilator – Informationen, Daten und Details

  • von 0,18 kW bis über 1.000 kW (1 MW)
  • 1-phasige und 3-phasige Motoren (2-4-6-8-10-12 polig)
  • Betrieb am Frequenzumformer möglich
  • Anpassung an die Anwendung und den Betriebspunkt
  • Kupplungs- oder Riemenantrieb
  • Antriebe für 50 Hz und 60 Hz erhältlich
  • mit AC- oder EC-Motortechnologie
  • für den Betrieb mit FU (Frequenzumrichter) oder als DOL (direct online) Technik

Der Direktantrieb, eine der gängigsten Bauarten beim Radialventilator und wird in zwei verschiedenen Formen realisiert:

  1. Variante als Motorbock oder Podest: Der Motor wird mit Füßen auf einem Podest montiert. Das Podest trägt das Gewicht des Motors und wird an der Tragplatte (Rückwand) des Ventilators befestigt.
  2. Alternative Option: Der Antrieb wird direkt auf die Tragplatte montiert und über einen Flansch direkt mit dem Motor verbunden.

Der Einsatz des Kupplungsantriebs für den Radialventilator empfiehlt sich bei folgenden Bedingungen:

  1. Mediumtemperatur über 200 °C
  2. Erhebliches Gewicht von Ventilator und Motor

Informationen den resultierenden Vorteilen:

  • Die Kupplung befindet sich auf einem Podest und wird über die Tragplatte mit dem Ventilator verbunden.
  • Die Kupplung entkoppelt den Motor des Ventilators von der Temperatureinwirkung, was ihn schützt.
  • Mit dem Kupplungsantrieb können moderne, wartungsarme Antriebe für Hochtemperaturanwendungen realisiert werden.

 

 
  • Der Riemenantrieb ist geeignet für Mediumtemperaturen bis ca. 300 °C.
  • Der Motor ist nicht direkt mit dem Ventilator verbunden, ähnlich wie beim Kupplungsantrieb.
  • Der Ventilator wird über mehrere Riemen angetrieben.
  • Der Antrieb befindet sich in der Regel neben dem Ventilator.

 

  • Transportvolumen bis zu 350.000 m³/ h im Bereich Serienfertigung
  • höhere Volumenströme als Sonderlösung
  • Druck bis zu 50.000 Pa
  • von 180 mm – 2.240 mm im Standard
  • bis zu 1.400 mm bei Einbauventilatoren
  • größere Laufraddurchmesser nach Kundenwunsch möglich
  • im Direktantrieb mit Kühlflügel bis 300 °C
  • Riemenantrieb im Standard 450 °C; Sonderlösungen bis ca. 650 °C möglich.
  • höhere Temperaturanforderungen auf Anfrage für Kupplungsantrieb und Riemenantrieb möglich
  • Lackierter Stahl
  • Stahl: AISI 304, AISI 316L und AISI 316TI
  • Kunststoff im ATEX Bereich
  • Sonderstahl nach Kundenspezifikation

In unserem Sortiment sind geeignete Ersatzteile und Zubehör für Ihren Ferrari- und S&P-Ventilator verfügbar.

  • Schwingungsdämpfer
  • Kompensatoren
  • Blocklager
  • passende Ersatzteile

 

Welche Vorteile bietet der Hersteller Ferrari?

Ferrari gewährleistet konsequent die Einhaltung der europäischen Sicherheitsstandards und stattet jeden Ferrari Radialventilator mit angemessenen Schutzvorrichtungen aus.

  • Mitarbeitersicherheit wird durch die Einhaltung aller Standards gewährleistet.
  • Betriebssicherheit der Anlage wird gewährleistet.
  • Lange Lebensdauer der Radialventilatoren durch standardisierte Produktqualität.
  • Einfache Wartung führt zu entsprechend niedrigen Wartungskosten.
  • Technisch einwandfreie Radialventilatoren, die alle erforderlichen Testläufe absolviert haben.

Der Radialventilator – Informationen zum Prinzip

Ventilatoren variieren in ihrer Bauweise, entweder als Axial- oder Radialventilator. Axialventilatoren ermöglichen eine Luftströmung parallel zur Achse, wie bei gängigen Zimmer-Ventilatoren. Im Gegensatz dazu leitet ein Radialventilator die Luft senkrecht zur Achse durch das Laufrad, wodurch der Luftstrom umgelenkt wird.In der technischen Anwendung kann ein Radialventilator als Radialgebläse, Radiallüfter oder als Transportventilator eingesetzt werden, wie z. B. beim Fördern von Getreide, zur Papiertrocknung oder in der Belüftungstechnik, beispielsweise als Lüfter. Radialventilatoren verfügen typischerweise über eine runde Ansaugseite (ein Ansaugrohr) und eine eckige Ausblasseite. Das Laufrad erzeugt Druck im Inneren und bewegt so das Medium (Luft, Gas, Aerosol).

 

Ein Radialventilator setzt sich typischerweise aus einem Gehäuse, meist aus Stahl gefertigt und mit einer Einstromdüse versehen, einem Laufrad sowie einem Antriebsmotor mit Welle zusammen.

Zusätzliches Zubehör kann je nach Anwendung oder Kundenwunsch in den Radialventilator integriert werden. Dazu gehören Regler, lose Flansche, Kompensatoren, Schwingungsdämpfer, Sensoren oder Schalldämpfer. Diese Komponenten dienen dazu, den Ventilator in bestehende Anlagen zu integrieren, das Schwingungs- oder Laufverhalten zu optimieren und die Geräuschentwicklung zu reduzieren. Unsere Radialventilatoren werden entsprechend Ihrer Anforderungen mit einer soliden Qualität und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis angeboten. Profitieren Sie von unserem Service und lassen Sie uns Ihren individuellen Ventilator konfigurieren.

Der Radialventilator – Informationen im Detail

Das Herzstück des Ventilators, das Laufrad, spielt eine entscheidende Rolle bei der Art der Luftbewegung. Die Form der Schaufeln ist dabei entscheidend für die Förderung des Mediums oder den Aufbau von Druck. In industriellen Anwendungen werden verschiedene Laufräder für unterschiedliche Prozesse eingesetzt. Radialventilatoren lassen sich basierend auf ihrer Anwendung in vier Hauptklassen unterteilen.

Luft / Gas

Wird das Medium Luft oder Luft/Gasgemisch oder Luft/Gas/Partikelgemisch mit geschlossenem Laufrad gefördert wird der Venitlator auch Lüfter oder Radiallüfter bezeichnet: Der Ventilator ist zur Ansaugseite mit einer Platte versehen und die Förderung findet in dem Laufrad zwischen den Schaufeln (Laufradschaufeln) statt.

Pulver / Schüttgüter

Die Förderung von Pulver oder Schüttgütern erfolgt mittels Transportventilatoren. Diese Ventilatoren sind darauf ausgelegt, stark beladene Luft zu fördern und verfügen über offene Laufräder, um den Transport der Partikel zu erleichtern. Sie werden auch als Radialgebläse oder Fördergebläse bezeichnet.

Große Luftmengen

Das Fördern großer Luftmengen wird durch doppelsaugende Ventilatoren ermöglicht. Diese stellen einen speziellen Fall des Radialventilators dar, bei dem die Luft an beiden Seiten des Laufrads angesaugt wird. Dadurch kann bei gleichbleibenden Außenabmessungen und gleichem Druck eine größere Luftmenge transportiert werden.

Geringe Luftmenge / hoher Druck

Für Anwendungen, die eine geringe Luftmenge bei hohem Druck erfordern, kommen Hochdruck-Ventilatoren zum Einsatz. Diese Ventilatoren zeichnen sich durch ein geschlossenes und flaches Laufrad aus und finden in der Industrie häufig bei thermischen Prozessen Verwendung. Sie wurden speziell entwickelt, um einen sehr hohen Druck aufzubauen, und können Drücke von bis zu 30.000 Pa erreichen.

Prinzipiell gilt: Radialventilatoren mit freilaufenden Rädern und rückwärts gekrümmten, profilierten Schaufeln sind ideal für den Einsatz unter mittleren Drücken und auch in beengten Einbausituationen geeignet. Sie werden gerne in der Klimatechnik (als Radiallüfter) eingesetzt. Radialventilatoren mit rückwärts gekrümmten Schaufeln und ohne Spiralgehäuse (Freiläufer) hingegen eignen sich hervorragend für Anwendungen mit hohen mechanischen Anforderungen in der Maschinen- und Anlagentechnik. Diese Radialventilatoren sind äußerst robust und durch ihre Witterungsbeständigkeit optimal für den Einsatz im Freien, beispielsweise am Silo, geeignet.

Translate »
Nach oben scrollen
+49 7445 8580210
contact@ferrariventilatoren.de
LinkedIn-Profil